Unsere Projekte in der Übersicht

Niemand beschäftigt sich gerne mit dem eigenen Tod. Trotzdem geht es manchmal ganz schnell. Ein Verkehrsunfall, ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall und Sie können Ihre Angehörigen nicht mehr informieren, was alles geregelt werden muss, wenn Sie nicht mehr da sind. Und die Angehörigen sind überfordert, weil sie gar nicht wissen, was Ihnen am Herzen liegt und weil sie nicht wissen, was Sie selbst früher alleine erledigt haben.

Und manchmal gibt es keine Angehörigen, dann ist es erst recht wichtig, dass Sie ihre Wünsche und Vorstellungen rechtzeitig aufschreiben.

Mit der Broschüre „Meine persönlichen Aufzeichnungen“ können Sie Ihre eigenen Wünsche mitteilen. Sie geben den Menschen, die sich nach Ihrem Ableben um Ihre „Angelegenheiten“ kümmern müssen, einen Leitfaden an die Hand, in dem alles Persönliche und Organisatorische steht, was zu beachten ist.

Die Broschüre kann über den PC ausgefüllt oder auch ausgedruckt werden.

Broschüre „Meine persönlichen Aufzeichnungen“ zum Download.

Weitere Informationen:

Betreuungsbehörde

Vorsorgevollmacht

In der Ausgabe des Wegweisers für ältere Menschen erfahren Sie, welche Angebote der Landkreis für Sie bereithält. Damit Sie immer aktuell informiert sind, erfahren Sie die wichtigsten Veränderungen der Gesetzeslagen. – Ebenso finden Sie die Angebote des Kreisseniorenrates/KSR Heidenheim.

Den Wegweiser für ältere Menschen können Sie hier aufrufen.

An Verkehrsunfällen sind alle Altersgruppen beteiligt. Aber es fällt auf, dass Senioren und Fahranfänger bei der Berichterstattung besonders hervorgehoben werden. Da zudem in Medienberichten immer wieder bemängelt wird, dass freiwillige Tests kaum angenommen werden, wollen wir ein Projekt zur Auffrischung der Fahrfitness anbieten.

Die praktischen Übungen werden von einer autorisierten Fahrschule durchgeführt. Mit dem eigenen PKW erwirbt man mehr Kenntnisse und Sicherheit am Steuer wie Zielbremsung mit 30 km/h, punktgenaues Anhalten, rückwärts und vorwärts einparken, Wenden auf engem Raum, Hindernisse vorwärts und rückwärts umfahren. Darüber hinaus wird über Fahrassistenten informiert und deren Funktion kann gegebenenfalls geübt werden.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer fährt mit seinem eigenen Fahrzeug und ist mit seiner eigenen KFZ-Versicherung abgesichert.

Darüber hinaus werden Vortragsveranstaltungen abgehalten. Verkehrsregeln und weitere, wichtige Informationen über das Autofahren werden von erfahrenen Referentinnen und Referenten behandelt, wie Fahrverhalten, Medikamentengebrauch, Seh- und Hörvermögen.

Diese Veranstaltung kann JEDER Interessierte nach vorheriger schriftlicher Anmeldung besuchen.

Die Kosten belaufen sich auf 35.00 € und sind mit der Anmeldung zu entrichten. Dieser günstige Betrag ist nur durch die enge Zusammenarbeit der Organisatoren möglich

Weitere Informationen:

Flyer Fahrfitnesstraining 2022

Anmeldeformular für das Fahrfitnesstraining

Die Wohnberatung im Landkreis Heidenheim – kostenlos
Wohnen bedeutet wohlfühlen
– Barrierefreie Lebensräume für ein selbstständiges Leben zu Hause –

Viele Wohnungen sind nicht an die Bedürfnisse von älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen angepasst.

Mit Umbaumaßnahmen oder Hilfsmittel ist ein sicheres, selbstbestimmtes und unabhängiges Leben in der eigenen Wohnung länger möglich. Um die passenden Veränderungen in der Wohnung zu finden, empfiehlt sich eine Wohnberatung. Ein angepasster Lebensraum sorgt dafür, dass es zu keinen Überforderungen oder Ängsten kommt z.B. Stürzen.

Die Wohnberater zeigen die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten für Veränderungen des Wohnumfelds auf. In manchen Fällen sind keine großen Ausgaben nötig. Das Verrücken von Möbeln oder die Anschaffung günstiger Hilfsmittel reichen oft schon aus.

Beratungen erfolgen neutral, unverbindlich und kostenlos durch geschulte, ehrenamtliche Wohnberater. Außerdem unterliegen diese Wohnberater der Schweigepflicht.

Die Wohnberater richten sich nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen und geben Acht auf Vorgaben durch den Vermieter. Auf Wunsch begleiten die Wohnberater Sie während der Umbaumaßnahmen.

Übrigens eine Wohnberatung ist auch für alle bau- und umbauwilligen Personen sinnvoll, die schon in jüngeren Jahren an barrierefreies Wohnen denken auch für Familien mit Kindern.

Die Wohnberatung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kreisseniorenrat und dem Landratsamt Heidenheim. Unterstützung erhält die Wohnberatung zusätzlich über die Pflegeversicherungen. Weitere Kooperationen gibt es mit Institutionen wie dem Pflegestützpunkt, den Nachbarschaftshilfen oder den aktivierenden Hausbesuchen des DRK.

Kontakt zu den Wohnberatern im Kreis:

Peter Bachmann,
Sontheim,
Tel. 07325 6409
wohnberatung.bachmann@t-online.de

Frank Lachmund,
Heidenheim,
Tel. 07321 22423
wohnberatung.lachmund@t-online.de

Michael Merkle,
Bolheim,
Tel. 07324 981226
wohnberatung.merkle@t-online.de

Klaus Schmidt,
Steinheim,
Tel. 07329 6304
wohnberatung.schmidt@t-online.de

Kontakt über den Kreisseniorenrat
Rosmarie Helbich,
Tel. 07323 5372
ksr-hdh@t-online.de

Weitere Informationen:

Tipps zur Wohnungsanpassung
Flyer der Wohnberatung
Virtueller Rundgang der Musterwohnung des KVJS, Stuttgart
Wohnberatung per Internet